Infos/Fragebögen

Hier finden Sie, zur Verfügung gestellt von der DGSM, die einschlägigen Schlaffragebögen, insbesondere den ESS, den Sie bei Verdacht auf Schlafprobleme ausfüllen und mitbringen sollten.
Ebenso wichtig sind aktuelle Laborwerte, insbesondere ein kleines Blutbild, der TSH-Wert und der Vitamin-D-Spiegel. Außerdem sind Vorerkrankungen, wie eine Zuckerkrankheit, ein Bluthochdruck, Stimmungsstörungen, Kreislauferkrankungen, ein abgelaufener Herzinfarkt oder Hirnschlag für Therapieentscheidungen von grosser Bedeutung.

Fragebögen und Schlaftagebuch

ESS (Epworth Sleepiness Scale)

Pittsburgh Sleep Quality Index (PSQI)

Schlaftagebuch

Ratgeber zu den einzelnen Schlafstörungen

Schlafhygiene, Ein- und Durchschlafstörungen

Schlafprobleme bei Schichtarbeit

Restless Legs Syndrom, wenn die Beine bewegt werden müssen

Narkolepsie, wenn man in jeder Situation einfach einschläft.

Schnarchen

Schlafapnoe

Die Untersuchung im Schlaflabor

Schlaf im Alter

Spezifische Schlafstörungen bei Frauen

Schlafwandeln und Alpträume